Banner
Sie sind hier:  Startseite > exotisches und tropisches > Obst > Nektarine

Nektarine


Prunus persica var. nucipersica - Nektarine

Herkunft: Die Nektarine ist eine Mutation des Pfirsichs mit glatter Haut und nicht wie vermutet eine Kreuzung aus Pfirsich und Pflaume. Bekannt ist sie seit der Zeitwende in China, Persien und Griechenland. In den Vereinigten Staaten wurden vor einigen Jahrzehnten spezielle Züchtungen durchgeführt und erst seit dem ist die Nektarine auch bei uns sehr beliebt.  
Heute liegen die Hauptanbaugebiet vorwiegend in Italien, Frankreich, Spanien und Griechenland sowie Kalifornien, Chile und Südafrika.

Form, Farbe und Geschmack: Je nach Sorte besitzt die fast kugelige und glattschalige Steinfrucht eine teilweise ausgeprägten Längsrille, wie beim Pfirsich oder der Aprikose. Wenn die Nektarinen reif sind, lässt sich der Kern ganz leicht vom Fruchtfleisch lösen und dann sind sie sehr safzig mit einem süß-fruchtigen Geschmack. Es gibt auch hierbei, je nach Sorte, weiß-, gelb- und rotfleischige Früchte, die Schalenfarbe reicht von goldgelb bis tiefrot.

Erntezeit:  Aus dem südlichen Mittelmeerraum kommen die ersten Aprikosen ab Anfang Mai, aus Mitteleuropa von Mitte Juli bis September. Danach kommen die Früchte aus Afrika und Amerika.

Nährwerte: In 100 g frischer Nektarine stecken ca. 56 Kalorien -  kJ.
Eine frische Nektarine enthält sehr viel Provitamin A (Carotin, welches effektiv gegen Krebs schützt und Tumorbildung verhindert) , außerdem die Vitamine B1, B2, B6 sowie C und Folsäure. Die Mineralien Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor und natürlich reichlich Ballaststoffe, dadurch ist sie sehr gesund.

Verwendung in der Küche: Bei uns wird die Nektarine überwiegend als frisches Obst gegessen aber auch für Desserts, Kuchen, Torten und Getränke ist sie gut geeignet und wegen dem leicht säuerliche Geschmack passt sie auch sehr gut zu Salaten, hellem Fleisch und Geflügel.

Auch Gartenliebhaber können mit Nektarinen auf ihre Kosten kommen, denn es gibt schon recht robuste Sorten, die auch nicht so groß werden und die man sogar in einem genügend großen Kübel zur Fruchtreife bringen kann. Mehr dazu werde ich in der Rubrik "Garten" bei den "Pflanzen-Steckbriefen" noch ausführlicher beschreiben.


30.12.2018

  Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login