Banner
Sie sind hier:  Startseite > Garten > Frühlings-(Zwiebel-, Knollen-)Gewächse > Milchstern

Milchstern


Ornithogalum balansae - Milchstern

Der breitblättrige, recht früh blühende Milchstern ist noch relativ unbekannt, obwohl er mit zu den schönsten Frühlingsblühern gehört. Er ist nahe mit den Hyazinthen verwandt.

Herkunft: Dieser Milchstern stammt aus dem südwestlichen Europa, dem Kaukasus, der Türkei und dem Iran.

Beschreibung: Der bis ca. 15 cm hoch werdende Milchstern trägt im März bis April auf kurzen Stielen kleine Blütendolden, die sich aus proportional recht großen, reinweißen und aufrecht stehenden Blütensternen zusammensetzen, die Rückseite der Blütenblätter ist grünlich gestreift.

Standort / Pflege: Wie die meisten anderen Milchstern-Gewächse auch, liebt er einen frischen, sandig-humosen aber sehr sonnigen Standort ohne Staunässe, leichte Kompostgaben im Spätsommer regen die Blütenbildung für das kommende Jahr an. Auch im Steingarten fühlt er sich wohl, dort bleibt er allerdings etwas kleiner.

Wuchs / Verwendung: Die Vermehrung erfolgt überwiegend durch Tochterknollen und hält sich bei diesem Milchstern sehr in Grenzen..
Im frühen Herbst die Zwiebeln knapp 10 cm tief mit gleichem Abstand pflanzen.

Winterhärte: Sofern man bei Gefahr einer andauernden Frostperiode die Pflanzfläche mit Reisig und Laub schützt, übersteht er auch unsere Winter.

Besonderes: Auch die Milchsterne geben eine gute Nektarquelle für fliegende Insekten ab.


Die beiden Fotos zeigen mir unbekannte Arten der Milchsterne an ihrem natürlichen Standort in Griechenland. 

(eventuell ´Ornithogalum umbellata´)

Hier noch zwei weitere Kurzbeschreibungen:

Ornithogalum balansae - Breitblättrige Vogelmilch

Die heimat des Ornithogalum balansae ist die Nordosttürkei. Er bevorzugt einen etwas sonnigeren Standort. Die Blüten sind kompakt und grün-weiss gefärbt. Ornithogalum balansae blüht schon früh ab März.
Blüten mit einem zarten Duft.

Ornithogalum nutans Die Heimat des "Nickenden Milchsterns" ist das östlichen Mittelmeergebiet und in Zentralasien, insbesondere der Türkei und Nordwestiran.
Höhe ca. 25 cm, Blütezeit April bis Mai mit Blütentrauben, an denen meistens 5 bis 12 weiße, nickende Glockenblüten sitzen, auf der Außenseite der Blütenblätter ist ein blassgrüner Mittelstreifen. Blüten mit einem zarten Duft.
Ornithogalum umbellatum Der "Stern von Bethlehem" ist ursprünglich rund um das östliche Mittelmeer beheimatet, hat sich allerdings auch in Mitteleuropa, hier insbesondere die Weinanbaugebiete erobert.
Höhe ca. 20 cm, Blütezeit April bis Mai mit einer Scheindolde an der die einzelnen weißen Sternenblüten sitzen, die sich nur zur Mittagszeit öffnen. Er neigt zum verwildern und sät sich auch selber aus.

17.03.2018

  Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login